Ratgeber Z├╝ndkerzen - einfach und schnell wechseln und reinigen

Z├╝ndkerzen wechseln & Z├╝ndkerzen reinigen ÔÇô die besten Tipps und Tricks

Das Z├╝ndkerzen Wechseln ist bei jedem Fahrzeug mit Ottomotor, genau wie der ├ľlwechsel und die ├ťberpr├╝fung des Reifendrucks, ein wiederkehrende Aufgabe, die dazu dient, die volle Funktionsf├Ąhigkeit des Motors zu erhalten. Die Z├╝ndkerzen zu wechseln ist wichtig, da es sich hier um ein Verschlei├čteil handelt. Es ist also absolut normal, dass diese regelm├Ą├čig gereinigt bzw. ausgetauscht werden muss. Ist eine Z├╝ndkerze defekt, dann kommt es teilweise zu Z├╝ndaussetzern beim Anlassen des Motors, in vielen F├Ąllen ist der Ausfall einer Z├╝ndkerze auch direkt am ver├Ąnderten Motorenger├Ąusch erkennbar. Hier ist dann schnelles Handeln gefragt, denn durch defekte Z├╝ndkerzen kann es zu starken Sch├Ąden am Motor selbst und am Fahrzeugkatalysator kommen. Grunds├Ątzlich wird das kontrollieren der Z├╝ndkerzen in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden bzw. nach einer bestimmten Anzahl gefahrener Kilometer empfohlen. So l├Ąsst sich das Z├╝ndkerzen reinigen oder gegebenenfalls wechseln gleich erledigen und nicht erst, wenn sich die defekten Z├╝ndkerzen in einer schlechteren Motorleistung bemerkbar machen. Aus diesem Grund steht das Z├╝ndkerzen wechseln bei Autobesitzern, die sich das Geld f├╝r die Werkstatt sparen m├Âchten, regelm├Ą├čig auf der To Do Liste. Mit ein wenig Hintergrundwissen und den richtigen Tipps l├Ąsst sich das Wechseln der Z├╝ndkerzen schnell selbst erledigen, ohne extra in die Werkstatt fahren zu m├╝ssen.

Die Anleitung zum Z├╝ndkerzen wechseln: Schritt f├╝r Schritt

Die Z├╝ndkerze zu wechseln ist an sich kein Hexenwerk, allerdings arbeiten Sie dabei direkt am empfindlichen Motorraum und sollten dabei deshalb immer vorsichtig und bedacht vorgehen. F├╝r den Austausch der Z├╝ndkerzen muss der Motor unbedingt abgek├╝hlt sein, au├čerdem sollte das passende Werkzeug bereitliegen. F├╝r den Z├╝ndkerzenwechsel brauchen Sie einen Drehmomentschl├╝ssel der zu den Angaben auf der Verpackung der Z├╝ndkerzen passt, eine Z├╝ndkerzennuss und eine passende Knarre mit Verl├Ąngerung. Alles da? Super, dann k├Ânnen Sie jetzt bei abgestellter Z├╝ndung die Motorhaube ├Âffnen und zu allererst die Batterie abklemmen. Dann kann es mit dem Z├╝ndkerzen Wechseln losgehen.

Um an die Z├╝ndkerzen zu kommen, muss zun├Ąchst die sch├╝tzende Plastikabdeckung des Motors entfernt werden. Je nach Fahrzeug k├Ânnen ├╝ber der Motorabdeckung auch noch andere technische Bestandteile des Wagens angebracht sein, diese m├╝ssen ebenfalls entfernt werden, um den ben├Âtigten Bereich freizulegen. Der Bereich rund um den Zylinderkopf sollte sauber sein, damit sp├Ąter kein Schutz oder Staub durch den offen liegenden Zylinder in den Motorraum gelangen kann. Automechaniker verwenden Luftdruck zur Entfernung von Dreck und Staub am Motor, f├╝r das Z├╝ndkerzen wechseln in der heimischen Garage empfiehlt sich ein einfaches Druckluftspray, das sie f├╝r wenig Geld im Baumarkt bekommen. Die Z├╝ndspulen erst abstecken, dann die Schrauben entfernen, anschlie├čend ist die obere H├Ąlfte der Z├╝ndkerze erkennbar. Hier kann der Z├╝ndkerzenschl├╝ssel angesetzt und die Z├╝ndkerze vorsichtig aus ihrem Gewinde gedreht werden. Arbeiten Sie hier vorsichtig und verzichten Sie auf rohe Gewaltanwendung, eine Besch├Ądigung des Gewindes im Zylinderkopf k├Ânne fatale Folgen haben. Mit etwas Geschick ist die alte Z├╝ndkerze schnell herausgedreht. Die neue Z├╝ndkerze wird dann vorsichtig im Zylinderkopf platziert und hier mit wenig Druck und viel Gef├╝hl reingedreht. Beim anschlie├čenden Festzeihen mit dem Drehmomentschl├╝ssel sind unbedingt die Angaben zur Kraftaufwendung auf der Verpackung der Z├╝ndkerzen zu beachten. Nach diesem Prinzip gehen sie alle Zylinder Ihres Motors durch und tauschen die jeweilige Z├╝ndkerze aus.

Sind dann alle neuen Z├╝ndkerzen gewechselt, m├╝ssen nur noch die Z├╝ndspulen wiedereingesetzt, festgeschraubt und angesteckt werden und dann k├Ânnen Sie auch schon die Motorabdeckung remontieren, die Batterie wieder anstecken und die Motorhaube schlie├čen.

Z├╝ndkerzen reinigen oder gleich austauschen?

Um die Leistungsf├Ąhigkeit der Z├╝ndkerzen wiederherzustellen m├╝ssen sie nicht unbedingt ausgetauscht werden, auch das Z├╝ndkerzen reinigen kann in manchen F├Ąllen hilfreich rein. Beim Z├╝ndkerzen reinigen bauen Sie die Teile wie oben beschrieben aus, reinigen sie dann und bauen sie anschlie├čend einfach wieder ein. Zur Reinigung von Z├╝ndkerzen eignet sich zum Beispiel Bremsenreiniger, der einfach aufgespr├╝ht werden kann und dann kurz einwirken sollte. Die ├ľlr├╝ckst├Ąnde und Schmutzspuren an Gewinde und Elektroden k├Ânnen dann einfach mit einem Lappen abgewischt werden. Ist die Z├╝ndkerze sehr stark verschmutzt und entsprechend schwer zu reinigen, dann sollte sie besser gleich komplett ausgetauscht werden. Das Reinigen von Z├╝ndkerzen kann teilweise recht aufwendig sein und lohnt sich deshalb nur, wenn spezielle Z├╝ndkerzen verwendet werden, die entsprechend teuer in der Neuanschaffung w├Ąren. Bei herk├Âmmlichen Motoren mit Standardz├╝ndkerzen, die pro St├╝ck meistens bei Kosten von unter 10 Euro liegen, ist es sinnvoller, die Z├╝ndkerze gleich auszuwechseln, da eine neue Z├╝ndkerze ganz sicher l├Ąnger h├Ąlt als eine frisch gereinigte.

Wie funktionieren Z├╝ndkerzen eigentlich: Die wichtigsten Infos zu den Austauschintervallen und der Funktionsweise von Z├╝ndkerzen

Die Z├╝ndkerze ist ein zentraler Bestandteil des Motors, sie wird im Zylinderkopf befestigt und ist f├╝r die Z├╝ndfunken zust├Ąndig, die das Kraftstoffgemisch im laufenden Motor in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden entz├╝nden. Einwandfrei funktionierende Z├╝ndkerzen sind das Bindeglied zwischen dem Brennraum des Ottomotoren und der jeweiligen Z├╝ndspule, die f├╝r die Hochspannung sorgt, durch die dann der kontrollierte Kurzschluss an den Elektroden der Z├╝ndkerze erfolgt. Das Ergebnis dieses Kurzschlusses ist der ber├╝hmte Z├╝ndfunke, der f├╝r den Betrieb des Motors unerl├Ąsslich ist. L├Ąuft der Motor, so ist der Einsatzbereich rund um die Z├╝ndkerze extrem hei├č, ist das Fahrzeug allerdings abgestellt und der Motor ausgeschaltet, dann k├╝hlt sich auch der gesamte Motor inkl. der Z├╝ndkerzen ab. Mit der Funktionsweise der Z├╝ndkerze im Hinterkopf erscheint es logisch, dass dieses Bauteil durch die Temperaturschwankungen stark strapaziert wird und nach vielen hunderten gefahrenen Kilometern den Dienst quittieren. Wie oft Sie die Z├╝ndkerzen wechseln m├╝ssen, ist abh├Ąngig von der Art der verbauten Z├╝ndkerzen und der Anzahl der j├Ąhrlich mit dem Fahrzeug zur├╝ckgelegten Kilometer. Z├╝ndkerzen von h├Âherer Qualit├Ąt sind strapazierf├Ąhiger und m├╝ssen deshalb teilweise erst nach 100.000 Kilometern gewechselt werden, allerdings sind die hochwertigen Z├╝ndkerzen auch um einiges teurer als die Standardbauteile, die nach etwa 30.000 Kilometern gewechselt werden sollten. Das genaue Austauchintervall f├╝r Ihr Fahrzeug, k├Ânnen Sie dem Fahrzeughandbuch entnehmen. Ganz wichtig ist es, beim Z├╝ndkerzen Wechseln mit den richtigen Ersatzteilen zu arbeiten. Welche Z├╝ndkerzen f├╝r Ihr Fahrzeug zugelassen sind steht ebenfalls im Handbuch, wenn Sie auf Nummer sicher gehen m├Âchten, k├Ânnen Sie nat├╝rlich auch in der Werkstatt Ihres Vertrauens nachfragen oder den Wechsel der Z├╝ndkerzen gleich dort von den Profis vornehmen lassen.