Frostschutz - so halten Sie Frost fern aus Ihrer Garage und von Ihrem Auto

Frostschutz f├╝r Ihr Auto - nie wieder Eiskratzen im Winter

Im Winter ist der Frostschutz f├╝r das Auto ein besonders angenehmer Vorteil f├╝r Garagenbesitzer. In der kalten Jahreszeit sind durch die gesunkenen Temperaturen Eis und Schnee ein tagt├Ągliches Problem, daher stellt das Abstellen des Autos in der Garage grunds├Ątzlich den wohl besten Schutz vor Frost dar. Das erste Einschalten der Sitzheizung und das Aufblinken der Frostwarnung bei modernen Fahrzeugen sind f├╝r Autofahrer die ersten untr├╝gliche Zeichen daf├╝r, dass der Herbst vorbei ist und der Winter vor der T├╝r steht. Die frostigen Temperaturen empfinden viele Autofahrer als l├Ąstig, denn nicht selten muss vor der Fahrt erst einmal die Windschutzscheibe von einer Eisschicht befreit werden. Frost am Wagen bedeutet deshalb f├╝r viele Menschen einen zus├Ątzlichen Zeitaufwand, denn das vollst├Ąndige Freikratzen der Scheibe dauert seine Zeit. Es gibt nat├╝rlich verschiedene Hilfsmittel und Zubeh├Ârteile f├╝r das Auto, die das Fahrzeug vor Frost sch├╝tzen oder zumindest das Freikratzen der Scheiben und Spiegel erleichtern k├Ânnen. Mit unseren Tipps helfen wir Ihnen, sicher und stressfrei durch den Winter zu kommen. Die hilfreichsten Tipps rund um das Thema Frostschutz am Auto, woran m├╝ssen Sie denken, auch wenn Sie noch keine Garage f├╝r den Frostschutz besitzen.

Garantierter Frostschutz durch gesch├╝tztes Parken in der frostfreien Garage

Garagen sind aus vielerlei Gr├╝nden die beliebtesten Parkpl├Ątze f├╝r Fahrzeughalter. Zum einen bietet sich in einer neben dem eigenen Wohnhaus errichteten Garage ein pers├Ânlicher Parkplatz unmittelbar neben der Haust├╝re. Zum anderen ist der Wagen in der Garage vor Wettereinfl├╝ssen wie extremer K├Ąlte, Hagel und Schnee gesch├╝tzt und sicher vor Autodieben und tierischen Sch├Ądlingen wie Mardern. Eine Garage bietet hervorragenden Witterungsschutz f├╝r alle Fahrzeuge, egal ob zweir├Ądrig oder vierr├Ądrig. Im Winter haben Autobesitzer, die ihren Wagen in einer Garage abstellen k├Ânnen, einen deutlichen Vorteil. Durch den trockenen und abgeschlossenen Stellplatz werden die Fahrzeuge von den eisigen Temperaturen nicht ganz so stark heruntergek├╝hlt, weshalb die Scheiben beispielsweise in der Regel nicht vereisen und deshalb nicht aufw├Ąndig vor jeder einzelnen Fahrt freigekratzt werden m├╝ssen. Sie k├Ânnen also in der Regel morgens auf dem Weg zur Arbeit einfach einsteigen und losfahren. In vielen Familien gibt es auch mehrere Fahrzeuge, damit alle Autos und Zweir├Ąder stets einsatzbereit sind, lohnt es sich daher auch, eine ausreichend gro├če Doppelgarage oder eine gro├čz├╝gig bemessene Gro├čraumgarage, damit wirklich jedes Fahrzeug einen sicheren, trockenen und eisfreien Stellplatz findet.

Der Frostschutz einer Garage bezieht sich nat├╝rlich nicht nur auf die Scheiben. Das Abstellen Ihres Autos in der eigenen Garage sch├╝tzt auch vor dem Vereisen der Autobatterie. Besonders bei etwas ├Ąlteren Fahrzeugmodellen sind die kalten Temperaturen oft verantwortlich f├╝r Startprobleme, da ├Ąltere Batterien durch ihre elektrolytische Funktionsweise Wasser enthalten, das gefrieren kann. Dadurch kann die Batterie keine Ladung mehr erzeugen bzw. Beibehalten und entleert sich.

Tipps f├╝r den langfristigen Frostschutz von Auto & Garage

Die Garage sch├╝tzt die darin abgestellten Fahrzeuge effektiv vor extremen Wettereinfl├╝ssen wie Schnee und Eis, was nicht nur an einem kalten Wintermorgen angenehm ist, sondern auch generell zur Langlebigkeit der Fahrzeuge beitr├Ągt. Damit die Garage selbst keine Sch├Ąden durch Frost und eisige Temperaturen davontr├Ągt, ist die Qualit├Ąt der Garage entscheidend, aber auch die richtige Pflege. Ein zentraler Punkt dabei ist das Trockenhalten des Innenraums. Um die Feuchtigkeit in der Garage auf ein Minimum zu reduzieren, ist es ratsam, das Auto bei viel Schnee auf der Stra├če vor Einfahrt in die Garage mit einem Besen von Schneematsch und gro├čen Schneebrocken zu befreien. Au├čerdem sollte der Innenraum, besonders bei nassem Wetter, t├Ąglich f├╝r mindestens 15 Minuten gel├╝ftet werden, was beispielsweise etwa der Zeit entspricht, die zum Ausladen und Einholen eines Wocheneinkaufs ben├Âtigt wird. Der Frostschutz in einer gut gepflegten Garage kann mit diesen Tipps ├╝ber viele Winter hinweg aufrechterhalten werden.

Frostschutz f├╝r das Auto: mit Winterreifen sicher unterwegs

Schon lange vor Wintereinbruch, h├Ąufig schon im Oktober, ergreifen Autobesitzer die erste Frostschutz-Ma├čnahme an ihrem Fahrzeug: Das j├Ąhrliche Aufziehen von Winterreifen. Die Winterreifen, auch M+S, also Matsch-und-Schnee-Reifen genannt, m├╝ssen in Deutschland zwar nicht zu einem bestimmten Datum am Auto ausgewechselt werden, dennoch ist der Reifenwechsel schon im Herbst empfehlenswert. Grunds├Ątzlich gilt eine gesetzliche Pflicht f├╝r Winterreifen in bestimmten Situationen, das bedeutet, dass bei winterlichen Wetterverh├Ąltnissen wie Glatteis, Schnee und Matsch Autos nur mit Winterreifen auf der Stra├če zul├Ąssig sind. Wer bei diesem Wetter noch mit den Sommerreifen unterwegs ist, dem droht beispielsweise ein Bu├čgeld und ein Punkt in Flensburg. Die Winterreifenpflicht ist f├╝r die Sicherheit im Verkehr bei winterlichen Verh├Ąltnissen unerl├Ąsslich, denn Sommerreifen k├Ânnen sich durch extreme K├Ąlte und Frost verh├Ąrten, wodurch sich die Haftung des Reifengummis auf der Stra├če verschlechtert. Das fr├╝hzeitige Aufziehen der Winterreifen ist also auch deshalb empfehlenswert, weil der frostempfindliche Gummi der Sommerreifen so vor der eisigen K├Ąlte gesch├╝tzt wird. Anschlie├čend empfiehlt es sich, die Sommerreifen trocken und k├╝hl - aber nicht eisig ÔÇô zu lagern. In der eigenen Garage herrschen in der Regel auch im Winter Temperaturen ├╝ber dem Gefrierpunkt. Daher eignet sie sich sehr gut f├╝r die Lagerung. Wer den Reifenwechsel lieber den Profis ├╝berl├Ąsst, der kann sich auch direkt bei der Stammwerkstatt ├╝ber die M├Âglichkeit der saisonalen Einlagerung vor Ort zu erkundigen.

Vereiste Scheiben ÔÇô Tipps gegen das l├Ąstige Eiskratzen im Winter

Zuletzt noch der wichtigste Punkt f├╝r viele Fahrzeughalter, die ihre Autos im Freien oder unter einem Carport abstellen m├╝ssen: vereiste Scheiben. Viele Autofahrer stehen im Winter fast t├Ąglich vor vereisten Scheiben, die vor der Fahrt m├╝hevoll freigekratzt werden m├╝ssen. Wenn keine Garage zur Verf├╝gung steht, gibt es Tipps und Tricks, um die Scheiben vor Vereisung zu sch├╝tzen. Frontscheibe und Heckscheibe k├Ânnen nach dem Abstellen des Wagens zum Beispiel mit sogenannten Frostschutzmatten bedeckt werden. Diese speziellen Matten verhindern das Vereisen des Glases und k├Ânnen meist mit den Scheibenwischern an der entsprechenden Scheibe fixiert werden. Das l├Ąstige Kratzen am Morgen geh├Ârt damit der Vergangenheit an, allerdings m├╝ssen die Matten vor und nach jeder Fahrt abgenommen und aufgelegt werden. Auch ein Entfroster oder Enteisersprays auf chemischer Basis sind eine M├Âglichkeit, der dicken Eisschicht auf den Scheiben entgegen zu wirken. Diese bestehen meist aus Alkohol ÔÇô um eine schnelle Wiedervereisung zu verhindern ÔÇô und einem Frostschutzmittel. Einfach die vereisten Scheiben einspr├╝hen und mit sp├╝rbar weniger Kraft- und Zeitaufwand die Scheiben freikratzen. Ansonsten hilft nur der richtige Eiskratzer und eine schnelle Heizung und Bel├╝ftung im Wageninneren. Von einer warmen Scheibe l├Ąsst sich das Eis selbstverst├Ąndlich schneller entfernen, je nach Auto dauert das jedoch ein paar Minuten l├Ąnger. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, ist daher eine Garage als sicherer Frostschutz einfach die beste Variante.