Fahrrad putzen: so machen Sie das Fahrrad fit fĂŒr den Sommer

Fahrrad putzen: mit der einfachen Fahrradreinigung sind die FahrrĂ€der im FrĂŒhling garantiert einsatzbereit

Fahrrad putzen gehört zu diesen Aufgaben, die man bei wĂ€rmerem Wetter trotz guter VorsĂ€tze schnell vergisst. Dabei ist die richtige Fahrradreinigung so wichtig fĂŒr ein gut gepflegtes Zweirad. Egal ob Rennrad, Stadtrad oder Mountainbike: Wenn Sie regelmĂ€ĂŸig Ihr Fahrrad putzen erhöhen Sie nicht nur dessen Lebensdauer. Schmutz kann auch potenzielle SchĂ€den verdecken und ist dadurch auch ein nicht zu unterschĂ€tzendes Sicherheitsrisiko.

Entfernen Sie Schmutz und Rost regelmĂ€ĂŸig, indem Sie Ihr Fahrrad putzen und reinigen. Mit der grĂŒndlichen Fahrradreinigung erhöhen Sie einerseits die Fahrsicherheit und sorgen dafĂŒr, dass sich Ihr Fahrrad weniger schnell abnutzt. So haben Sie lĂ€nger etwas vom Fahrspaß und können sich auf entspannende, sportliche und sichere Radtouren freuen. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, wie Sie ihr Fahrrad reinigen können.

Entfernen Sie Schmutz und Rost regelmĂ€ĂŸig, indem Sie Ihr Fahrrad putzen und reinigen. Mit der grĂŒndlichen Fahrradreinigung erhöhen Sie einerseits die Fahrsicherheit und sorgen dafĂŒr, dass sich Ihr Fahrrad weniger schnell abnutzt. So haben Sie lĂ€nger etwas vom Fahrspaß und können sich auf entspannende, sportliche und sichere Radtouren freuen. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, wie Sie ihr Fahrrad reinigen können.

Fahrradreinigung: Wie Sie als Radfahrer bares Geld sparen können

Mit der richtigen Fahrradreinigung haben passionierte Biker lĂ€nger etwas von ihrem Zweirad. Verschleiß ist eine teure Angelegenheit, umso nĂŒtzlicher ist das Wissen, dass mit einer regelmĂ€ĂŸigen Fahrradreinigung grobe Abnutzung verhindern können. Dreck und Schmutz, der sich auf SeilzĂŒgen der Bremse oder der Schaltung sammelt, kann beispielsweise dafĂŒr sorgen, dass beide Funktionen nicht einwandfrei laufen und andere Teile ebenfalls schnell abnutzen. Dreck auf der Fahrradkette beispielsweise kann die Kette und die Mechanik teilweise abschleifen. Vor allem wenn Sie Ihr Rad auch im Winter nutzen, ist die regelmĂ€ĂŸige Fahrradreinigung besonders wichtig. Das Streusalz auf den Straßen greift nicht nur die Ketten, SeilzĂŒge und das Metall des Rads an, sondern kann auch noch den Lack beschĂ€digen und damit die Rostbildung begĂŒnstigen. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es deshalb wichtig, eine regelmĂ€ĂŸige Fahrradreinigung vorzunehmen um dem schnellen Verschleiß vorzubeugen.

Fahrrad reinigen – aber wo?

Wie Sie Ihr Fahrrad reinigen, stehen Ihnen unterschiedlich Varianten zur VerfĂŒgung. Und die eigentlich erste Frage, die Sie sich vor Beginn der Fahrradreinigung stellen mĂŒssen ist nicht “Wie das Fahrrad reinigen?”, sondern “Wo kann ich mein Fahrrad reinigen?”. Nicht ĂŒberall ist es nĂ€mlich erlaubt, sein Fahrrad zu reinigen, egal ob Sie einen der unzĂ€hligen Spezialreiniger oder auch nur herkömmliches SpĂŒlmittel dafĂŒr verwenden.

Suchen Sie sich eine Stelle mit festem Untergrund und einem Abfluss in die Kanalisation. Wie fĂŒr Autos gilt nĂ€mlich bei der Fahrradreinigung auch: Schmierstoffe und Putzmittel dĂŒrfen nicht in den Boden versickern und die Umwelt schĂ€digen. In den meisten FĂ€llen bietet sich die Garage an. Zwar ist nicht auf jedem PrivatgelĂ€nde die Fahrradreinigung automatisch erlaubt, aber eine Garage erfĂŒllt meist alle Anforderungen.

Fahrrad Reinigungsset: Was Sie wirklich brauchen fĂŒr ein funktionstĂŒchtiges Fahrrad

Das einzig wahre Fahrrad Reinigungsset gibt es nicht. Viele schwören beim Fahrrad Reinigen auf Spezialreiniger, hier gibt es natĂŒrlich fĂŒr jedes Fahrradteil ein eigenes Mittelchen, das besonders fĂŒr diese eine Stelle geeignet ist. Allerdings genĂŒgt zur Fahrradreinigung einer normal verschmutzten Fahrrads meist einfach eine Mischung aus Wasser und SpĂŒlmittel in einer SprĂŒhflasche. Dazu ein Eimer, einige Lappen oder SchwĂ€mme und auch eine grobe BĂŒrste – diese kann bei hartnĂ€ckigerem Schmutz besonders hilfreich sein – und schon sind Sie mit Ihrem ganz persönlichen Fahrrad Reinigungsset bestens gerĂŒstet fĂŒr die große Reinigungsaktion.

Sollte SpĂŒlmittel nicht ausreichen, weil Ihr Fahrrad besonders stark verschmutzt ist oder es an einige fettige Kette geht, können Sie Ihr Fahrrad Reinigungsset nach dem akuten Bedarf einfach erweitern – beispielsweise mit einem speziellen Kettenreiniger fĂŒr die Fahrradkette. Vor allem in der Ritzelkassette auf der die Kette lĂ€uft kann sich hartnĂ€ckiger Dreck sammeln, der vor dem Ölen entfernt werden sollte. Wenn Sie die Kette reinigen, ist zum Beispiel WD40 als Kettenöl oder Wachs empfehlenswert.

Fahrrad putzen: Schritt fĂŒr Schritt

Der erste Schritt beim Fahrrad putzen: erst einmal alle verschiedenen Putzutensilien bereit legen. Achten Sie grundsĂ€tzlich darauf, dass Sie nach jeder Radtour Ihr Rad schon einmal mit einem Besen oder einer BĂŒrste vom gröbsten Dreck befreien und vielleicht auch einmal mit einem feuchten Lappen etwas darĂŒber wischen.

So lÀuft die Fahrradreinigung ab

Als Vorbereitung fĂŒr den großen Waschgang können Sie das Fahrrad schon etwas „einweichen“ lassen. Bitte nicht das Fahrrad in eine große Waschwanne legen, weichen Sie den Schmutz einfach mit einer nassen BĂŒrste oder einem Schwamm an und besprĂŒhen Sie Ihr Fahrrad mit der SpĂŒlmittellösung. Dann etwas einwirken lassen und los gehts! Zuerst den groben Dreck abschrubben, achten Sie darauf an der Mechanik nicht zu viel Druck auszuĂŒben. Die RĂ€der werden mit den Radnaben zuerst ebenfalls von innen nach außen abgewischt, sodass zuletzt die Felgen gesĂ€ubert werden. Wenn ambitionierte Fahrradfahrer ihr Fahrrad reinigen, darf die Kette nicht vernachlĂ€ssigt werden. Wenn diese stark verschmutzt ist, sollte zum Fahrradkette reinigen WD 40 genommen werden oder ein anderer Entfetter fĂŒr das Fahrrad.

Fahrradreinigung mit Hochdruck: geht das?

Eine Fahrradreinigung mit Hochdruck – klingt eigentlich sehr verlockend, vor allem wenn Sie einen Hochdruckreiniger zur Hand haben. Allerdings können Hochdruckreiniger ein Fahrrad auch beschĂ€digen, wenn durch den Druck beispielsweise auch Wasser an Stellen kommt, die nicht mehr gut trocknen. So entsteht Rost, der auf Dauer die FunktionsfĂ€higkeit des Fahrrads einschrĂ€nkt. Nehmen Sie zum AbsprĂŒhen lieber einen Gartenschlauch, der ausreichend reinigt aber das Wasser nicht mit Hochdruck in die kleinsten Ritzen presst.

Fahrradkette putzen und ölen

Bei einer grĂŒndlichen Fahrradreinigung wird der Fahrradkette besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Am besten funktioniert die Reinigung der Kette, wenn sie durch einen in SpĂŒlmittel oder WD-40 besprenkelten Lappen lĂ€uft. Aber ganz entfernen sollten Sie das Öl hier nicht, da fĂŒr die FunktionalitĂ€t dann das entsprechende Schmiermittel fehlt. Optional können Sie die Scheibenbremsen abmontieren und sie mit Topfreiniger und Schleifpapier bearbeiten. Achten Sie hier darauf, dass die Teile vor der Montage wieder richtig trocken sind, sonst kann sich schnell Rost bilden.

Nicht nur die Fahrradkette, das gesamte Fahrrad kann etwas Pflege nach dem Putzen absolut vertragen. Um Ihr frischgeputztes Fahrrad nun vor dem Wetter zu schĂŒtzen auf jeden Fall gut trocknen lassen und dann mit einem Pflegeöl einsprĂŒhen oder mit einem Lappen nacharbeiten. Und ganz wichtig: die Kette wieder schmieren, hier eignen sich verschiedene Fette und Öle. Bei Unsicherheit lassen Sie sich einfach im Fahrradladen beraten, was fĂŒr Ihre Kette und zur abschließenden Fahrradpflege am besten geeignet ist.

Lastenrad und E-Bike putzen

Neben normalen FahrrĂ€dern sind LastenfahrrĂ€der und E-Bikes inzwischen weit verbreitet und mĂŒssen natĂŒrlich ebenso wie normale FahrrĂ€der geputzt werden. Aber wie können Sie ein Lastenrad oder E-Bike putzen? Gerade wenn LastenrĂ€der hĂ€ufig verwendet werden, lohnt es sich fĂŒr eine langfristige Nutzung nicht nur die LadeflĂ€che regelmĂ€ĂŸig zu sĂ€ubern, sondern auch die Mechanik der LastenrĂ€der gut zu putzen und zu pflegen. So kann es besonders lange und zuverlĂ€ssig alle Lasten tragen, auch wenn Ihre Kinder irgendwann dem Lastenrad entwachsen sind.

Beim E-Bike putzen gehen Sie grundsĂ€tzlich vor wie bei einem gĂ€ngigen Zweirad. Achten Sie hier aber darauf das E-Bike besonders vorsichtig zu reinigen und das Display sowie den Akku abzunehmen, damit die Technik nicht von der Feuchtigkeit beschĂ€digt werden kann. Jede Stelle die mit Elektronik versehen ist hier also nicht einweichen oder besprĂŒhen, sondern maximal mit einem feuchten Lappen abwischen und direkt nachtrocknen.